Information zur Unterrichtsorganisation und Corona-Schnelltests



Liebe SchülerInnen und Eltern,

vorbehaltlich der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens zu dessen Eindämmung notwendiger Änderungen von Rechtsvorschriften, wird der Wechselunterricht nach dem jetzigen Modell fortgeführt.


Neue Information zur Wahlmöglichkeit der Eltern zur Präsenzpflicht



Mit der Einführung der Testpflicht für die Schülerlinnen und die in den Schulen Tätigen ab dem 19. April 2021 entfällt zeitgleich die Wahlmöglichkeit für die Erziehungsberechtigten mit Kindern in der Primarstufe, ob diese am Präsenzunterricht teilnehmen. Ab dem 19. April 2021 gilt wieder die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht im Rahmen des Wechselmodells.



Informationen und Formulare zu den Corona-Schnelltests



Unserer Schule stehen für alle Schüler/innen in hinreichender Zahl Selbsttests zum zweimaligen Selbsttesten zur Verfügung. Ab dem 19. April 2021 wird der Nachweis eines einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis Voraussetzung für das Betreten der Schulen sein.

Rechtlicher Rahmen

§ 17a der 7. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung regelt betreffend Verbot des Zutritts zu Schulen

(1) Ab dem 19. April 2021 ist der Zutritt zu Schulen nach § 17 Absatz 1 Satz 1 allen Personen untersagt, die der jeweiligen Schule keinen Nachweis über ein Testergebnis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus nach Absatz 2 vorlegen...
(2) Schülerinnen und Schüler sowie das Schulpersonal haben an zwei von der jeweiligen Schule bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorzulegen. Liegt dem Testergebnis ein Antigen-Test zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttest) zugrunde, der ohne fachliche Aufsicht durchgeführt worden ist, hat die getestete Person oder, sofern sie nicht volljährig ist, ein Sorgeberechtigter dieser Person als Nachwei eine Bescheinigung über das Testergebnis zu unterzeichnen.


Das betrifft a) alle SchülerInnen, die am Präsenzunterricht teilnehmen wollen;
b) SchülerInnen, die an der in der Schule organisierten Notbetreuung teilnehmen;
c) Erziehungsberechtigte, die das Schulgebäude betreten wollen;
d) alle Lehrkräfte, sonstiges pädagogisches Personal


Die Verpflichtung umfasst

a)das Beibringen einer tagesaktuellen (nicht länger als 24 Stunden zurückliegenden) Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis,
b)an zwei bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen einer Schulwoche mit Mitwirkung oder Teilnahme am Unterrichts- oder Prüfungsbetrieb oder der in den Grundschulen organisierten Notbetreuung,
c)die jeweils tagesaktuell ist, das heißt, an dem Tag, an dem die Innenräume der Schule betreten werden sollen, oder höchstens 24 Stunden vor dem Betreten der Schule ausgestellt wurde,
d)sofern für die Schüler/innen und die in der Schule Tätigen in der betreffenden Schulwoche Präsenzpflicht im Umfang von mindestens zwei Tagen besteht.

Sind die Betreffenden nur an einem Tag in der Woche in der Schule anwesend, ist nur für diesen Tag eine Bescheinigung beizubringen.

Tests müssen tagesaktuell (nicht älter als 24 h) durchgeführt werden:

Montags und Mittwochs: Alle SchülerInnen in der Notbetreuung/SchülerInnen der Lerngruppe 1 (Präsenz am Mo/Mi/Fr)

Dienstags und Donnerstags: Alle SchülerInnen der Lerngruppe 2 (Präsenz am Di/Do)



Die Verpflichtung erfüllt werden kann durch

a)eine Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis, der in einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder einer anderen Stelle durchgeführt wurde;
b)eine Erklärung über einen zu Hause durchgeführten Selbsttest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis;

Sofern Erziehungsberechtigte im Einzelfall die Schule betreten wollen bzw. müssen, erfüllen sie die Anforderungen des § 17a der Eindämmungsverordnung durch die Vorlage einer tagesaktuellen Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder eines anderen Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis.


Formulare

Test-Gebrauchsanleitung




Bescheinigung Selbsttest + Negativergebnis

Elterninformation und Testausgabe


ACHTUNG NEU:

Für den Ausnahmefall(!), dass Ihr Sie oder Ihr Kind den Test oder das entsprechende Formular vergessen haben sollten, gibt es die Möglichkeit, dass Ihr Kind sich unter Beaufsichtigung an der Schule selbst testet. Dazu benötigen wir von Ihnen das folgende Formular. Ohne diese Einverständniserklärung dürfen sich die Kinder hier in der Schule nicht testen und müssen nach Hause geschickt bzw. abholt werden.

Einverständniserklärung zum Selbsttest in der Schule


Bitte füllen Sie das Formular zur Testausgabe bitte bis Mittwoch (14.04.2021) aus und geben Sie es Ihrem Kind mit oder senden es per Email (PDF-Scan) zu. Ich bitte Sie um Ihre Zustimmung, dass Ihr Kind die Tests in einem verschlossenen Umschlag mit nach Hause nehmen darf. Um Publikumsverkehr in der Schule zu vermeiden, holen Sie die Tests bitte nicht persönlich ab. In Ausnahmefällen können Sie dies selbstverständlich tun. Dazu besteht die Möglichkeit am Mittwoch und Donnerstag (14./15.04.2021) in der Zeit von 7 - 13 Uhr. Vereinbaren Sie dazu telefonisch einen Abholtermin mit dem Schulsekretariat.


Positives Testergebnis - Was tun?

Die Mehrzahl der Ergebnisse von Antigen-Selbsttests ist korrekt, Selbsttests sind allerdings nicht so zuverlässig wie PCR-Tests.
Ein positives Ergebnis mit einem geeigneten Antigentest stellt zunächst einen Verdacht auf eine SARS-CoV-2- Infektion dar. Es ist jedoch noch keine Diagnose einer SARS-CoV-2-Infektion. Die Diagnose wird erst durch den nachfolgenden PCR-Test und die ärztliche Beurteilung gestellt.
Wurde der Selbsttest zu Hause durchgeführt, dürfen die betroffenen Schüler/innen bzw. die an der Schule Tätigen die Schule nicht betreten und es muss unverzüglich die Abklärung in einem Testzentrum oder beim Hausarzt erfolgen. Die Schule ist in diesem Fall ebenfalls zu informieren

Auch bei einem negativen Ergebnis eines Selbsttest gilt daher das in den Ergänzungen zum Hygieneplan betreffend Infektions- und Arbeitsschutz in den Schulen in Brandenburg im Zusammenhang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2/COVID 19 Ausgeführte:

Schüler/innen mit für COVID-19 typischen Krankheitssymptomen oder bei Auftreten von COVID-19 verdächtigen Erkrankungsfällen im direkten familiären Umfeld werden nicht in die Schule gebracht bzw. geschickt.


Ingo Wagner
(Schulleiter)


Informationen zum Wechselunterricht ab 22.02.2021






Informationen zur Hortbetreuung ab 22.02.2021


Liebe Eltern,

für unseren Paradieshort gilt ab Montag, 22.02.2021 folgende Regelung:

· Hat ihr Kind Präsensunterricht an der KGS, dann gilt der normale Hort-Regelbetrieb, das heißt ihr Kind kann an diesen Tagen unsere Kindertagestätte besuchen.
· An den Tagen des Distanzunterrichtes ist ein Hortbesuch nicht möglich.
· Hat ihr Kind einen Notbetreuungsanspruch, bleibt es bei der bisherigen Regelung.

Herzliche Grüße vom Paradieshortteam


Regelungen zur Notbetreuung seit 04.01.2021



Liebe Eltern,

seit dem 04.01.2021 ist der Präsenzunterricht in Grundschulen sowie der Hortbetrieb untersagt.
Eine Notbetreuung wird für Kinder der 1. - 4. bzw. 5. und 6. Jahrgangsstufe gewährleistet. Die Konkretisierung zur Anspruchsberechtigung können Sie in der aktuellen Rechtsverordnung nachlesen. Das dazugehörige Antragsformular für Hortkinder können Sie hier downloaden und ausgefüllt per Mail an

finanzhilfen@potsdam-mittelmark.de

senden. Für die Prüfung und Bescheidung ist der Landkreis PM zuständig.


Die Anträge zur Notbetreuung für Hauskinder der 5. und 6. Klasse sind bis zum 29.12.2020 bei der Stadtverwaltung Bad Belzig (als zuständiger Schulträger) einzureichen. Die Bescheiderstellung wird durch durch den Schulträger erfolgen.

Dazu finden Sie hier die dazugehörige Elterninformation.

Hier finden Sie das aktuelle Antragsformular für die Notbetreuung von Hauskindern als beschreibbare PDF.


Ich wünsche Ihnen trotz der außergewöhnlichen Situation besinnliche Weihnachten und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr.

Herzliche Grüße
Ingo Wagner


Wann Was
ab 22.02.2021 Wechselunterricht incl. Notbetreuung